Klassik am Sonntagmorgen Klaus-Aymar de la Beaujardiere mit seinem Cembalo-Solo

Datum/Zeit
Date(s) - 29.07.18
11:00

Treffpunkt / Veranstaltungsort
Museum Abtsküche


Das Cembalo erinnert auf den ersten Blick an ein Klavier doch der Unterschied ist, das die Saite nicht mit einem Hämmerchen angeschlagen, sondern mit einem Federkeil oder einer Lederzunge gezupft wird. Für die Fans des Barock und der Frühklassik war das Cembalo neben der Orgel und dem Klavichord das Tasteninstrument schlechthin. Klaus-Aymar de la Beaujardière, wie schon der Name verrät stammt er aus einer deutsch-französischen Familie, beherrscht dieses Instrument nicht nur virtuos sondern auch äußerst galant und feinfühlig. Mit Werken von Jean-Philippe Rameau und Claude-Bénigne Balbastre bis hin zu Mozart, Haydn oder Bach, besticht Klaus-Aymar de la Beaujardière durch einfühlsames Spiel und außergewöhnliche Interpretationsgabe. Die Glanzstücke des Barock stellt der Düsseldorfer mit äußerster Fingerfertigkeit vor, die den Zuhörer in die besondere Klangwelt des Cembalos hineinzieht und das alles ganz leicht und fließend.

Karten für diese besondere Sonaten-Matinée gibt es für 10 € (VVK) im Kultur- und Bürgerbüro Heiligenhaus sowie unter Neanderticket und 12 € an der Abendkasse.

2018-07-10T21:01:21+00:00 Juli 2018|