Tagestour nach Düsseldorf „Auf den Spuren des NRW-Landtages“

Auf den Spuren des NRW-Landtages war das Motto des zweiten Tagesausfluges. In gewohnt kompetenter Weise erläuterte uns Herr Watty auf der Hinfahrt die wesentlichen Entwicklungen in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg, die zur Gründung des Landes Nordrhein-Westfalen führten. Die Besatzungsmacht England spielte dabei eine große Rolle, durchaus nicht immer im Einklang mit den anderen Siegermächten, die sich eine andere Aufteilung unseres Landes, vor allem wegen der Ruhr-Region, erhofft hatten. Die Briten setzten jedoch ihre Vorstellung von einem Zusammenschluss von Rheinland und Westfalen durch, so dass wir seit nunmehr 72 Jahren das Bundesland Nordrhein-Westfalen sind.

Die Führung auf den Spuren des Parlaments mit interessanten Erläuterungen führte uns vom Opernhaus, zum Ständehaus und dann zur Villa Horion, „dem Haus des Parlaments“ In einer Zeitreise durch sieben Jahrzehnte Parlamentsgeschichte in Nordrhein-Westfalen werden die Besucher dort an die vier Orte zurückversetzt, in denen das Parlament seit 1946 getagt hat, das Düsseldorfer Opernhaus, die Henkel-Werke Düsseldorf-Holthausen, das Ständehaus am Schwanenspiegel und der neue Landtag am Rhein. Die Parlamentsgeschichte ist mit allen Sinnen erfahrbar: Originale Radio- und Fernsehbeiträge sowie Möbel und Exponate aus den vergangenen sieben Jahrzehnten lassen Geschichte wieder lebendig werden. Die Ausstellung gibt Einblicke in die Arbeit der Abgeordneten. Sie zeigt, wie rasant sich die Rahmenbedingungen für Politik und Politiker seit den provisorischen Aufbaujahren geändert haben. Und sie stellt die politischen Akteure vor. Die Führungen enden im ehemaligen Kabinettsaal der Landesregierung. Die Villa Horion war von 1961bis 1999 Amtssitz der vier Ministerpräsidenten Dr. Franz Meyers, Heinz Kühn, Johannes Rau und Wolfgang Clement. Insgesamt eine beeindruckende Ausstellung.

Nach der verdienten Mittagspause im Traditionsbrauhaus „Zum goldenen Kessel“ besuchten wir am Nachmittag die „Classic-Remise“, die zweitgrößte Oldtimer-Show in Deutschland. Einige 100 Oldtimer, von den Anfängen der Automobilindustrie bis zum „neuen“ Oldtimer können dort bestaunt und teilweise auch gekauft werden – für Automobilliebhaber ein Muss!

Eine rundum gelungene Tagestour ging damit zu Ende – und ein Dank an Herrn Watty für die vorbildliche Organisation!

Autor: Adolf-Hermann Mackrodt

2018-04-23T09:12:35+00:00 März 2018|